Lansrayol Ugee M708: Das beste Zeichengefühl
in der Niedrigpreisklasse?

Nicht nur die Zeichenqaulität ist überragend, auch macht der großzügigen Lieferumfang das Lansrayol ein hervorragender Allrounder für Ihren preiswerten Start in die moderne Kunst.
All dies schauen wir uns jetzt genauer an.
Beginnen wir mit der Anlieferung die ziemlich flott war. Die Verpackung ist so sehr schlicht gehalten und gibt optisch nicht viel her. Das Zeichenpad kommt einen beim ersten Blick überraschend groß vor und ist solide Verarbeitet. Das Zeichenpad sowie das mitgelieferte Zubehör ist komplett aus Kunstoff. Mit den 8 Ersatzminen ist man für lange Zeit abgesichert. Sehr angenehm ist das diese sich im Stifthalter befinden und man diese so nicht nach Monaten in der letzten Ecke des Schrankes suchen muss. Der Stifthalter sieht hochwertig aus und bietet auch die Möglichkeit den Stift abzulegen neben dem reinstecken. Die Stifttasche ist für den Transport sehr praktisch und dank den nur 680 gramm die das Zeichenpad wiegt, ist es sehr angenehm zu transportieren. Der mitgelieferte Handschuh erleichtert das malen sehr, indem er die Reibung zwischen Handballen und Oberfläsche verringert. Gerade wenn es warm ist und man schwitzt ist der Handschuh ein riesen Vorteil. Dieser ist übrigens auch für Linkshänder benutzbar. Negativ ist mir aufgefallen das man sehr schnell Fingerabdrücke auf dem Tablett sieht, weshalb der mitgelieferte Handschuh auch wirklich von Nöten ist.
Es gibt acht belegbare Tasten was soweit auch vollkommen ausreichend sind. Sie sind eher mittelmäßig gut zu erreichen und stören als Linkshänder beim Zeichnen sehr, da man mit seinen Unterarm oft ungewollt die Tasten auslöst. Diese Problem hat leider fast jedes Zeichenpad, doch kann man beim Lansrayol durch die Software den Linkshändermodus aktivieren und dann das Lansrayol andersherum benutzen. Die Software ist außerdem sehr schnell heruntergeladen und bietet viele Möglichkeiten die Benutzung des Zeichenpads zu individualisieren. Zum Beispiel kann man wenn man mit dem Zeichenpad schreibt die Druckempfindlichkeit auf seine Schreibgewohnheiten anpassen. Außerdem kann man auch seine Schreibschrift in digitale Druckschrift umwandeln lassen, wobei die Software lernt wie Sie die verschiedenen Buchstaben schreiben. Zudem gibt es eine kleine und eine große Tastatur die dabei eingeblendet wären können. Auch das Kalibrieren des Zeichenpads auf seine Bildschirmgröße läuft einwandfrei und bietet extra die Option den Malbereich zu begrenzen. Sonst ist die Malesoftware leider sehr sehr basic und man fährt mit anderen kostenlosen Programmen um einiges besser. Kommen wir zum wichtigsten die Umsetzung meiner Striche. Hier ist die Feinheit mit der es Ihre Kreativität ins digitale Übersetzt überragend. Wenn man wirklich Professionell arbeiten möchte ist ein teures Zeichenpad leider in der Hinsicht immer noch vorzuziehen, da es noch ein Ticken mehr Genauigkeit bietet. Aber in dieser Preisklasse ist das Lansrayol in der Hinsicht nicht zu schlagen. Die 8192 Druckstufen schlagen nicht nur auf dem Papier die anderen Zeichenpads, sondern man merkt in der Praxis wirklich gut wie man die Dicke der Linien sehr fein steuern kann. Außerdem ist die Abbildung auf dem Bildschirm haargenau zeitgleich mit seinen Bewegungen.

Unser Fazit:

Handhabung & Komfort:

Verarbeitung:

Lieferumfang:

Preis/Leistung:

Mit diesen Zeichenpad können Sie in der Preisklasse wirklich nichts falsch machen. Die besondern Stärken dieses Modells sind die Einstellungsmöglichkeiten in der Software, die Kompatibilität für Linkshänder, das Schreiben mit dem Zeichenpad und vor allen Dingen das tolle und sehr feine Zeichengefühl des Lansrayol. Damit ist es ein wirklich tolle Wahl als wahrer Allrounder und Preisleistungssieger unseres Vergleiches.

Sichern Sie sich jetzt den perfekten Start in die Welt des digitale Zeichnen mit dem Lansrayol Ugee M708! Amazon Symbol


Zurück zum Vergleich